Gießen! Gießen?

Inj * Yoga und Meditation zieht um nach Gießen Gießen! Kennst du da jemanden und kannst den Kontakt herstellen? Am liebsten jemanden, der Yoga liebt oder Kinder hat oder vegan is(s)t oder Stadt und Umgebung gut kennt oder… naja, kennst du jemanden dort?-) Unser Umzug steht kurz bevor und es wäre großartig, neue Leute kennenzulernen, die mich in dieses neue Kapitel des Abenteuers namens Leben begleiten! Danke schon einmal <3

Auch wenn ich jetzt zum 14. Mal umziehe, ist diesmal doch alles anders: wir haben ein Baby dabei und mein Kleiner ist ziemlich überrascht, dass er jetzt nicht mehr als Einziger die Regale leerräumt. Wie er wohl das neue Zuhause finden wird?

Außerdem genieße ich gerade noch meine Elternzeit. Einerseits kann ich mir so jeden Tag etwas Neues ausdenken, das wir mit unserer Zeit anstellen, andererseits sind wir auch erst einmal auf uns allein gestellt. Zur nächstgelegenen Krabbelgruppe habe ich uns schon alleine deswegen bereits angemeldet. Und bei Ausflügen in und um Gießen werden wir sicher auch bald kleine und große Weggefährt*innen kennenlernen.

Langsam gehen die Gedanken natürlich auch in Richtung Unterricht. Welche Yogastudios und Meditationsgruppen es gibt, konnte ich bisher nur online recherchieren, bald aber schaue ich mich da persönlich um. Auch da freue ich mich über Tipps! Wo gefällt dir der Unterricht, gehst du irgendwo besonders gerne hin? Zum Meditieren komme ich jetzt fast besser als vorher (nur halt abends statt morgens) und meine Yogamatte liegt immer bereit. So kann ich manchmal die Zeit nutzen, wenn der Kleine schläft oder mit Krabbeln üben beschäftigt ist. Manches davon sieht bei ihm ebenfalls verdächtig nach Yoga aus… Vor allem aber genieße ich es sehr, wenn ich es in eine reguläre Stunde schaffe. Da entsteht eine ganz eigene Energie im Raum und ich genieße luxuriöse 90 Minuten nur für mich.

Und zu guter Letzt natürlich: Essen! Auch wenn ich in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht komplett vegan lebe, esse ich vor allem unterwegs am liebsten tierfrei. Da muss man allerdings oft und viel recherchieren, suchen, nachfragen (und nochmal nachfragen), denn Fallstricke gibt es viele… In Bonn habe ich entdeckt, dass die Leute in speziellen Facebook-Gruppen ihr Wissen gern teilen und einem so das Leben enorm erleichtern. Hoffe, das klappt auch in Gießen wieder!

Also, ich setze auf eure Starthilfe. Dann nur noch ein paar Kisten packen – und es kann losgehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*